Neues aus dem SBSV :
  • 9. SBM Triathlon in Neunkirchen - Bilder online !!!
  • 07.08. - BSV Hannover Open 2022
  • 11.-14.08. - 16. DBM Bowling Doppel/Mixed in Unterföhring
  • 08.-11.09. - 24. DBM Bowling Team/Einzel in Berlin
12.08.2022 - 22:31

Dillinger zum 3. Mal Europameister

Mittwoch Morgens reiste man mit einem großen Reisebus und Privat-PKW’S nach Arnheim um mit 2 Teams (Offene Klasse und 40+) an der Europameisterschaft teilzunehmen.

40+

Bei über 30 Grad bestritt man am Donnerstag die Vorrunde. In der Vorrunde setzte man sich in der Gruppe gegen ENBW, Sparkasse Bremen und SV Signal Iduna durch. Man gewann alle 3 Spiele und war somit Gruppenerster und stand nun im Halbfinale. Dort wartete der mehrmalige Europameister aus Frankreich die AS Orange auf uns.
Mit 142.000 Mitarbeitern und 249 Millionen Kunden weltweit war unserem Team klar, dies wird eine Mammutaufgabe. In einem taktisch klug geführten Spiel unserer Seite hieß es am Ende der regulären Spielzeit 0:0. Somit musste man ins Elfmeterschießen. 3 Schützen mussten ran. Leider wurde einer verschossen und man verpasste nur haarscharf das Finale. Da im Spiel um die Bronzemedaillie der Gegner aufgrund von etlichen Verletzumgen nicht mehr antreten konnte hatten unsere Dillinger die Bronzemedaille. Die Freude über das Erreichen der Medaillie war riesig. Die ist bei der Klasse 40 + bereits der zweite Titel. Bei der Weltmeisterschaft in La Baule im Jahre 2018 holte man bereits Bronze.



Offene Klasse
In der Vorrunde setzte man sich souverän mit 3 Siegen gegen das Team aus Frankreich Safran Nacelles Sport, Tejin we love Sport (Wuppertal) und der Porsche AG (Stuttgart) durch. Somit war man für den nächsten Tag als Gruppenerster in der Tabelle gesetzt. Dort traf man auf den 2., 3. und 4. aus den anderen Gruppen. Im weiteren Turniermodus musste man sich in dieser Gruppe beweisen um in die Finalrunde einzuziehen. Hier setze man auch ein Ausrufezeichen und gewann die Gruppe souverän mit Siegen gegen NKG Kala Hamburg,Tejin we love Sport und gegen den alten bekannten aus etlichen deutschen und europäischen Meisterschaften die BSG Merkur Gauselmann.
Somit zog man als Gruppenerster ins Viertelfinale und hat dort den größten Energieanbieter Europas die ENBW (26.000 Mitarbeiter) niedergerungen. Im Halbfinale traf man erneut auf den Automatenhersteller Merkur Gauselmann (12.000 Mitarbeiter) der bereits in der Vergangenheit schon Weltmeister und Europameister war.

In einem packenden Halbfinale setzte man sich gegen Schluss dann doch deutlich mit 7:3 durch.
Somit wartete im Finale der 6 fache deutsche und mehrfacher Europameister die Aluminiumgussfirma Fritz Völkl AG (2.300 Mitarbeiter) aus Wuppertal.auf unsere Dillinger. Bis 5 Minuten vor Schluss lag man noch mit 3:1 in Führung. Doch Fritz Völkl gab nicht auf und erzielte in der vorletzten Minute das 3:2 und fast mit dem Schlusspfiff musste man noch das 3:3 hinnehmen. Jetzt hieß es noch einmal einen klaren Kopf zu bewahren um im Elfmeterschießen zu bestehen. 3 Schützen aus jedem Team mussten ran. Auf beiden Seiten wurde 1 Elfmeter verschossen, sodass noch Schütze 4 und 5 ran musste. Da unser Keeper den 5. Elfmeter gehalten hatte, und unser Schütze die Nerven behielt, waren wir zum 3. Male (2013 Prag, 2017 Ghent, 2022 Arnheim) Europameister. Nun brachen alle Dämme und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Alle lagen sich in den Armen und es wurden etliche Tränen vergossen.
Nach einer so langen Durstrecke durch Corona zwei solche Titel (Gold und Bronze) einzufahren ist einfach unbeschreiblich.

Allen Beteiligten (Spieler, Betreuer und Fans) gilt ein riesen Lob. Denn die Leistung aller Beteiligten war europameisterlich und vorbildlich sowohl auf als auch neben dem Platz.
Wir Dillinger sind überall und immer ein gern gesehener Gast und stolz darauf unser Hüttenemblem bei nationalen und internationalen Wettbewerben zu tragen.

Die Übersicht aller Bilder finden Sie in der >>> Bildergalerie.